Rennspiele – Wer braucht noch einen Führerschein?

Rennspiele und Fahrzeugsimulatoren gewinnen immer mehr an Beliebtheit. Die Auflösung ist heutzutage so gut, dass wir wortwörtlich in das Spiel eintauchen. Einen großen Einfluss nehmen auch Gadgets wie VR-Brillen oder Fahrzeugausstattungen, die du zu einem günstigen Preis erwerben kannst und an die Konsole deiner Wahl anschließen kannst. Uns stellt sich die Frage, ob ein Führerschein überhaupt noch nötig ist.

Es gibt viele verschiedene Spiele in diesem Genre. Neben Formel 1 Spielen haben auch Rennsport Manager und Simulatoren eine große Community hinter sich. Im Folgenden gehe ich auf die größten Titel dieses Segments ein und teste diese für euch, damit ihr für euch entscheiden könnt, welchen Typ ihr bevorzugt und zu welchem Spiel ihr eher nicht greifen solltet.

Funktionsunterschiede machen die Auswahl nicht leicht!

Es gibt große Unterschiede in der Branche. Die verschiedenen Hersteller legen ihren Fokus auf verschiedene Funktionen. Das Hauptaugenmerk liegt zwar auf der Grafik, jedoch unterscheiden sich die Funktionen der einzelnen Spiele extrem. Wer lieber die Managerposition eines Rennstalls in der Formel 1 einnehmen möchte, kann z.B. auf den Motorsport-Manager zurückgreifen, wer jedoch lieber selber im Gelände fahren möchte, der kann auf Dirt 4 zurückgreifen.

Grundsätzlich kann ich anmerken, dass alle getesteten Spiele auf ihre eigene Weise Spaß machen. Auch wenn ich eher der Typ bin, der Wert auf Funktionen und Ausstattung der Fahrzeuge legt, könnt ihr je nach Belieben und auf Grundlage der folgenden Reviews entscheiden, welches Spiel euch am ehesten gefallen wird. Ich werde euch Informationen zu den verschiedensten Spielen zur Verfügung stellen.

Simulatoren, Manager und Ego-Perspektive

Ich möchte noch einmal auf die verschiedenen Typen eingehen. Eine sehr bekannte und gute Simulation bietet das Spiel iRacing, wer schon immer einen GT3 fahren wollte, kann mit diesem Game seinen Traum verwirklichen. Auch Formel 1 Fans finden in diesem Sektor das richtige Spiel. Wenn ihr euren eigenen Rennstall managen und koordinieren möchtet, dann ist dieses Spiel auf jeden Fall ein Muss!

Falls ihr jedoch eher einfach nur Gas geben möchtet, könnt ihr auf Spiele wie Dirt 4 oder das altbekannte Gran Turismo zurückgreifen. Gerade Gran Turismo kann mit einer perfekten Grafik überzeugen. Die Fahrzeuge sind dem Original zum Verwechseln ähnlich – taucht ganz einfach auf dem Nürburgring vollständig in das Spielgeschehen ein und genießt die Motorengeräusche eures eigenen Fahrzeugs. Findet euer Lieblingsspiel in den Reviews!

The Crew – Roadtrip durch die USA

Wer an Autorennspiele denkt, der denkt meistens zuerst an vorgegebene Rennstrecken, wie zum Beispiel die, die bei der Formel 1 verwendet werden. Bei anderen Spielen geht das Rennen beispielsweise durch die Innenstadt einer Megametropole oder findet in einem abgelegenen Wüstenabschnitt statt. The Crew bietet eine erfrischende Abwechslung zu diesen klassischen Autorennspielen, denn hier kann man ein Autorennen der ganz anderen Art erleben.

The Crew ist im Prinzip wie eine Art Roadtrip aufgebaut und verzichtet dabei auf viele klassische Elemente von herkömmlichen Autorennspielen. Als Spieler hat man hier die Möglichkeit, mit dem selbst ausgewählten Rennauto quer durch die USA zu fahren. Somit bietet dieses Rennen definitiv mehr Abwechslung als eine normale Rennstrecke und ist außerdem auch wesentlich länger. Hier bekommt man das echte Gefühl von einer Roadtrip-Reise durch die Staaten vermittelt.

Die Welt von The Crew: Vor- und Nachteile

Die Karte, die man als Spieler von The Crew geboten bekommt, lässt sich mit nichts vergleichen, was bisher auf dem Markt zur Verfügung steht und ist sowohl in seiner schieren Größe als auch der gebotenen Abwechslung einzigartig. Hier fährt man durch verschiedene amerikanische Städte, kann die endlose Landschaft der Staaten erleben und quer durch eine authentische, wenn auch komprimierte Version der USA reisen.

Doch die Größe der Karte bringt natürlich auch gewisse Nachteile mit sich. Da die Spielentwickler sich hier hauptsächlich darauf konzentriert haben, die Gesamtheit der USA zu zeigen, gab es nicht viel Spielraum für Details. Aus diesem Grund sieht die Welt von The Crew zwar bei schneller Fahrt wirklich atemberaubend aus, kann bei näherem Hinsehen aber nicht die Details bieten, die man eventuell von anderen Spielen gewohnt ist.

Allgemeine Rezensionen und Kritiken

Dank seiner atemberaubenden Karte, die in ihrer Größe und Weite einzigartig ist und auf dem aktuellen Markt der Autorennspiele mit nichts zu vergleichen ist, erhält The Crew zum größten Teil sehr positive Rezensionen. Spieler loben hier besonders das authentische Gefühl eines Roadtrips durch die USA, welches in keinem anderen Spiel zu finden ist. Auch die Steuerung und das allgemeine Gameplay erhalten gute Bewertungen.

Abzüge in den Bewertungen erhält The Crew beispielsweise im Bereich der Detailgetreuheit der Grafiken. Auch der Gegner AI, gegen den man im Rennen antritt, wird zum Teil bemängelt. Das liegt vor allem daran, dass dieser oftmals wesentlich stärkere Fähigkeiten besitzt, als sie für den Spieler möglich sind. Dies macht manche Aufgaben innerhalb des Spiels zu einer frustrierenden Angelegenheit. Trotz dieser Kritikpunkte erfreut sich das Spiel aber allgemein großer Beliebtheit.

Assetto Corsa

Assetto Corsa – das aufregende Autorennspiel

Wer schnelle Autos und viel Adrenalin liebt, für den ist Assetto Corsa genau das Richtige. Das Spiel, welches vor seiner offiziellen Veröffentlichung als Konsolenspiel für XBOX und PS4 bereits auf Steam eine treue Anhängerschaft gefunden hat, bietet ein einzigartiges Fahrerlebnis, welches nah wie kein anderes Spiel an das echte Fahrgefühl eines Rennstreckenautos und eine authentische Steuerung herankommt.

Unter den für Spielkonsolen zur Verfügung stehenden Autorennspielen ist Assetto Corsa ziemlich ungeschlagen. Insbesondere die realistische Darstellung von Steuerung und Bewegung der Autos findet bei diesem Spiel viel Anklang. Zusätzlich dazu gibt es hier eine nette Auswahl an verschiedenen zur Verfügung stehenden Autos und Darstellungen von echten europäischen Rennstrecken, die es zu bezwingen gilt. Kurzum also alles, was das Herz eines Autorennen-Fans begehrt.

Kritik und Probleme

Obwohl Assetto Corsa als eines der realistischsten und besten Autorennspiele für Konsolen gilt, sind seit der Veröffentlichung des Spiels dennoch einige Kritikpunkte aufgekommen. Diese beziehen sich insbesondere auf Strafen und den virtuellen Herausforderer AI, gegen den man im Rennen antritt. Diese Probleme führen bei vielen Spielern zu Frustration und wurden trotz Beschwerden an den Hersteller nie wirklich behoben.

Ein Problem im Spiel ist die Straffunktion, bei der man für bestimmte Zeit mit minimalem Tempo fahren muss. Diese ist so sensibel eingestellt, dass selbst ein leichtes Treten des Gaspedals zum Zurücksetzen des Timers führt. Auch der Gegner AI sorgt oft für Frustration, denn obwohl dieser einen ohne Probleme aus der Bahn werfen kann, scheint er selbst beinahe immun zu sein.

Allgemeine Beliebtheit des Spiels

Trotz einiger technischer Mängel erfreut sich Assetto Corsa großer Beliebtheit. Schon seit seiner ersten Veröffentlichung auf Steam hat sich das Spiel eine große Fangemeinde aufgebaut, die dem Spiel größtenteils auch bis heute treu geblieben ist. Der Hauptgrund dafür ist insbesondere die sagenhafte Grafik des Spiels sowie die authentische Steuerung und Handhabung der Autos, welche das Spiel extrem realistisch machen.

Zusätzlich zu der allgemeinen Fangemeinde, hat sich rund um das Spiel auch eine treue Gemeinschaft an Moddern aufgebaut. Diese entwickeln immer wieder neue Features für das Spiel, durch welche dieses auch für langjährige Spieler interessant bleibt und viel Abwechslung bietet. Diese Features in Kombination mit dem unterhaltsamen und einzigartigen Gameplay des Spiels machen Assetto Corsa zu einem der beliebtesten Autorennspiele auf dem Markt.

Das Rennsimulationsspiel Project CARS

Auch wenn Project CARS bereits aus dem Jahre 2015 stammt und somit für ein Computer- und Konsolenspiel schon als relativ alt gilt, ist es nach wie vor aktuell und mehr als spielenswert. Es handelt sich hierbei um eines der realistischten und Detail getreusten Simulationsspiele, die es derzeit auf dem Markt zu erhalten gibt. Steige in deine Lieblingsautos ein und genieße das Gefühl der unendlichen Freiheit, die nur eine Rennfahrt vermitteln kann.

Wer die Geschwindigkeit, tolle Autos, reale Rennstrecken und fantastische Grafiken liebt, kommt bei diesem Rennsimulator voll auf seine Kosten. Doch neben den 23 Rennstrecken, die es auch in Wirklichkeit gibt, kommen auch Fans von ausgedachten, fantasiereichen Routen nicht zu kurz, denn 7 Strecken haben die Macher dieses wunderbaren Spieles nur für ihre Spieler entworfen und erschaffen. Bei Project CARS kannst du deinen ‚Need for Speed‘ endlich sättigen.

Wer steckt hinter Project CARS?

Der japanische Videospielehersteller Bandai Namco Entertainment Inc. (BNEI) hat sich den Slogan „More Fun for Everyone“ (Mehr Spaß für alle) zum Thema gemacht und das kann man bei Project CARS durchaus sehen. Ihr Haupsitz ist in Tokio, doch das bedeutet durchaus nicht, dass BNEI es nicht auch weltweit geschafft hat als Spieleentwickler bekannt zu werden. Auch ihre typischen japanischen Titeln wie Naruto: Ultimate Ninja, Dragon Ball Z oder Tamagotchi Connection fanden internationale Anerkennung.

Was alle Videospiele von BNEI vereint, ist die Liebe zum Detail, die in allen Bereichen der Spieleentwicklung zu spüren ist. Ganz gleich, ob es sich um die grundliegende Geschichte des Spieles, der realitätsgetreuen bzw. möglichst fantasiehaften Darstellung oder der atemberaubenden Grafik sowie der Spielfreude, die einem wunderbarem Spielaufbau entstammt, handelt, BNEI schafft es immer wieder, ihre Spieler mit ihren sagenhaften Computer- und Konsolenspielen in ihren Bann zu ziehen.

Was gibt es bei Project CARS zu entdecken?

Project CARS bietet dir eine riesige Auswahl an Autos und Strecken, die du frei wählen und fahren kannst. Dir stehen insgesamt 74 Autos aller Arten, Formen und Farben sowie 30 einzigartige Gegenden mit 110 verschiedenen Rennstrecken zur Auswahl. Das Besondere bei diesem Spiel ist, dass es jeden Motorsportfan begeistern kann, denn ganz gleich, ob du Liebhaber der Formel 1 oder der Luxusrennautos von Mercedes, BMW und Porsche bist, hier wird dir alles geboten.

Wenn du bei Rennsimulationsspielen Abwechslung liebst und auf der Suche nach einem Spiel für deinen PC, deiner Playstation 4 oder Xbox One bist, dann ist Project CARS genau das Richtige für dich. Mit den zusätzlichen kostenlosen und bezahlbaren Inhalten, die du als Packs und Limited Editions herunterladen kannst, wird dir auch nach Stunden langem Spielvergnügen mit der Basisversion nicht langweilig. Mit Project CARS tauchst du in eine umwerfende Rennsportwelt ein.